Auf ein Wort

Liebe Schwestern und Brüder im Glauben!

Windvogel DSC_0019 (c) Rita Maus
Windvogel DSC_0019
Datum:
Mo. 16. Mai 2022

 

Liebe Mitglieder unserer Christköniggemeinde,
das erste Halbjahr geht zu Ende und steuert auf die Ferienzeit zu, und das ist gut so, denn es war ein ereignisreiches, arbeitsreiches und wie ich finde äußerst erfolgreiches Halbjahr für alle Beteiligten.

 

In den Gemeinden Erkelenz, Gerderath, Granterath und Venrath wurden die drei Österlichen Tage (Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag) aufwendig vorbereitet und dann auch mit den Gottesdienstbesuchern gefeiert.

Am 19. Juni begingen wir in einer eindrücklichen Feier die Konsekration der Kapelle in Keyenberg, Kuckum, Westrich und Berverath-Neu. Dazu gehörte auch die Altarkonsekration, die Ambo- und Tabernakelweihe sowie die Weihe des Begegnungszentrums.

Zuvor kam zum Ende der Fertigstellung der Gotteshäuser Stress für alle Beteiligten auf und die Sorge, ob es denn wohl mit der Fertigstellung aller Gewerke klappen würde. Am Festtag selbst war alles wohl und ansprechend vorbereitet.

Zwischen diesen Großereignissen feierten wir in allen Orten Ostern, die Osterzeit, Himmelfahrt und Pfingsten. Alle diese Ereignisse wurden allerorts aufwendig vorbereitet und gebührend gefeiert.

Ja, und dann gab es da noch 168 Jungen und Mädchen, die von Frau Rothkranz und einem großen Kreis von Katechetinnen auf ihre Erstkommunion vorbereitet wurden sind und in den Wochen nach Ostern ihr Fest feiern konnten. Außerdem gab es die Firmung von 80 Jugendlichen, die von Kaplan Schmitz und einem Kreis von Katecheten und Katechtinnen auf ihre Firmung vorbereitet worden sind und die wiederum Anfang Mai von Weihbischof Karl Borsch gefirmt wurden. Die Vorbereitung zum Empfang beider Sakramente war aufwendig und wegen der Pandemie organisatorisch nicht wirklich einfach. Am Ende tat es gut, festzustellen, dass beides sehr gut verlaufen ist.

Fronleichnam wiederum wurde in Kückhoven, Gerderath und Gerderhahn ohne Prozession, in Golkrath, Houverath, Tenholt, Borschemich und Erkelenz mit Prozession begangen, auch hier gab es vieles vorzubereiten und zu gestalten, um sich am Ende an der gelungenen Durchführung zu erfreuen.

Hinter all den Ereignissen stehen unzählige Helfer und Helferinnen, und auch Sie als Gemeinschaft und Gemeinde haben sich auf all diese Ereignisse eingelassen.
Die Ehrenamtlichen in den Kapellenvorständen, Ortsausschüssen, im GdG-Rat und im Kirchenvorstand haben mitgetragen und mitgeholfen, wo und wie sie konnten. Bei allem, was wir geleistet haben, tut es nun einmal gut, die Ferienzeit zu genießen, um danach mit frischer Kraft das anzugehen, was noch aussteht oder wieder ansteht.

So übrigens sollten es wohl alle Menschen halten im Blick auf ihr eigenes und persönliches Leben:
So hat es einst der Herr seinen Jüngern und Jüngerinnen geraten, als sie sich nach beschwerlicher Arbeit wieder um ihn versammelten. Und wir dürfen sicher sein, dass er dies auch seinen heutigen Jüngerinnen und Jüngern empfiehlt.

Mit einem herzlichen Dankeschön an alle, die sich in der Gemeinde Christkönig eingebracht haben und auch weiterhin einbringen, möchte ich das erste Halbjahr in Gottes Hände legen - wohl vertrauend, dass auch das zweite Halbjahr ein gutes werden wird, weil es in seinen Händen geborgen ist.

Darüber hinaus wünsche ich Ihnen allen eine gute und gesegnete Urlaubs- und Ferienzeit!

Ihr Pastor Werner Rombach