Kindertagesstätte St. Cosmas und Damian

Seilerweg 22
41812 Erkelenz - Holzweiler
Ansprechpartnerin: Anne van Roßum

Telefon: 02164 4418
E-Mail: kita-holzweiler@christkoenig-erkelenz.de

Träger:
Kath. KirchengemeindeChristkönig
Johannismarkt 16
41812 Erkelenz
Telefon: 02431/974373-22

 

Die zweigruppige Einrichtung liegt im ländlichen Ortsteil Holzweiler in einer verkehrsberuhigten Zone, direkt hinter einem öffentlichen Spielplatz.

Die Tageseinrichtung hat 2 Gruppen mit z.Zt. 32 Kinder im Alter von 2 - 6 Jahren.

Angebotene Plätze:

  • Anzahl Plätze: 32
  • ab 2 Jahren

Betreuungsumfang:

  • 25 Stunden
  • 35 Stunden
  • 45 Stunden

Unsere Kita liegt im ländlichen Ortsteil Holzweiler ca. 7 km von Erkelenz entfernt.
Die Einrichtung wurde im Jahr 2016 komplett umgebaut und saniert, so dass sie jetzt sehr großzügig, hell und freundlich gestaltet ist.

Jeder Gruppenraum verfügt über einen eigenen Nebenraum und Waschraum. Im Differenzierungsraum haben die Mittagskinder die Möglichkeit, in Ruhe und ungestört ihren Mittagsschlaf zu halten bzw. sich auszuruhen.

Der großzügige Eingangsbereich bietet den Kindern die Möglichkeit der Bewegungsentfaltung mit diversen Fahrzeugen ( z.B. Bobby Car ).

Der neu angebaute Turn / Mehrzweckraum kann von den Kindern jeden Tag genutzt werden, große Bauklötze laden zum Bauen und Bewegen ein, aber auch unser wöchentliches Turnen findet dort oder in der örtlichen Turnhalle statt.

In den Nebenräumen werden wechselnde Impulse gegeben bzw. Spielmaterial zur Verfügung gestellt, immer situativ und auf die Wünsche der Kinder abgestimmt.

Außen:

Die Einrichtung verfügt über ein Außengelände, das viele Möglichkeiten und Platz zum Spielen bietet. Es gibt Rasenflächen, eine Sandfläche mit Klettergerüst und Rutschbahn, die zum Klettern einladen und zur Förderung der Bewegung und Motorik dienen, sowohl für die jüngeren als auch für die älteren Kinder. Weiter gibt es Federwippen für die Kinder.

Die gepflasterten Wege können mit verschiedenen Fahrzeugen befahren werden, so dass die Motorik vielfältig gefördert wird und jedes Kind nach Vorlieben die Fahrzeuge auswählen kann.

Regelmäßig machen wir Exkursionen und Spaziergänge zur Betrachtung der Natur und Umwelt, aber auch um damit sicheres Verhalten im Straßenverkehr zu vertiefen.

Zusätzlich interessant für uns ist der öffentliche Spielplatz direkt vor der Kita; dieser wird gerne von uns genutzt und bietet den Kindern weitere Alternativen.

Mittwochs nutzen wir auch gerne die örtliche Turnhalle, da die Kinder sich dort nochmal ganz anders bewegen können.

Montag bis Freitag:

7.15 - 14.15 Uhr  35 Std. im Block
7.15 - 12.15 Uhr   14.15 - 16.15 Uhr  35 Std. geteilt
7.15 - 16.15 Uhr  45 Std

 

Schließungszeiten:

Die Einrichtung hat 22 Schließungstage, die sich auf 3 Wochen in den Sommerferien, den Zeitraum zwischen Weihnachten und Neujahr sowie auf einzelne Brückentage verteilen.
Die konkreten Schließungstage werden jährlich im Rat der Tageseinrichtung abgestimmt und den Eltern rechtzeitig bekannt  gegeben.

Wir arbeiten situationsbezogen und greifen die Anliegen und Bedürfnisse der Kinder auf. Wir sehen uns als Ergänzung und Unterstützung der Familie bei der Erziehung des Kindes.
Wir fördern das Kind altersentsprechend und berücksichtigen seinen Entwicklungsstand. Die individuelle Förderung steht mit im Vordergrund.
Die Kinder werden auf das zukünftige Leben vorbereitet, indem sie Sozialverhalten, Verantwortung und Mitbestimmung in der Gruppe lernen.

Da wir eine katholische Einrichtung sind, greifen wir religiöse Feste auf und beziehen diese in unseren Themen mit ein.

Weiter bieten wir für die Vorschulkinder ( ABC - Club ) ein Übungsprogramm zur Förderung der phonologischen Bewusstheit an, so dass die Kinder spielerisch auf die Schule vorbereitet werden.

Dokumentationen werden angefertigt, die für die Kinder eine schöne Erinnerung darstellen, aber auch sehr hilfreich sein können.

Wir decken bei unserer Arbeit verschiedene Bildungsbereiche ab, die uns wichtig sind : Musik und Spiel, Sprache und Naturwissenschaften, Bewegung, Kreativität und Gesundheit & Ernährung

Wichtig ist uns in allen Bereichen die Sprache, diese soll immer individuell gefördert werden

 

Kurz und Knapp:

  • Schwerpunkte in unserer Einrichtung sind:
  • Sprachförderung
  • individuelle Förderung
  • Sozialverhalten
  • Religionspädagogik

Kooperation und Vernetzung:

Wir arbeiten eng zusammen mit:

  • Schulen
  • Gesundheitsamt (für gesundheitsprophylaktische Maßnahmen z.B. Zahnkontrolle)
  • Logopädischer Dienst bei Sprachauffälligkeiten
  • Gemeindereferentin
  • Polizist zur Verkehrserziehung
  • Zahnfee, sie zeigt den Kindern, wie sie richtig Zähne putzen

Weiter nehmen wir aktiv am Ortsleben bei verschiedenen Veranstaltungen teil.

1 Leiterin ( Erzieherin ) mit anteiliger Freistellung

3 Erzieherinnen

1 Kinderpflegerin

1 Hauswirtschaftskraft

Die Eltern werden bei uns über einen Halbjahresplaner, Briefe, Aushänge und Fotodokumentationen informiert.

Weiter gibt eine "Wand", an der die verschiedenen Angebote aus den einzelnen Bildungsbereichen dokumentiert und aufgelistet werden, so daß die Eltern sich regelmäßig informieren können und wissen, was ihr Kind erlebt und gemacht hat.

Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns wichtig, da diese für eine ganzheitliche Förderung des Kindes unerlässlich ist. Bei uns sollen sich sowohl Eltern, als auch Kinder wohl fühlen, denn nur so ist eine gute Zusammenarbeit möglich.

Es gibt verschiedene Kommunikationsformen in unserer Einrichtung:

  • ausführliche Anmelde- und Aufnahmegespräche
  • Elternsprechtag
  • Hospitationsmöglichkeit der Eltern
  • Elternversammlung
  • Bastelabend in gemütlicher Runde
  • Sitzung des Elternrates
  • Geburtstag des Kindes mitfeiern
  • verschiedene jahreszeitliche Feste