Keyenberg, Kuckum, Oberwestrich, Unterwestrich Berverath

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner unserer Orte Keyenberg, Kuckum, Oberwestrich, Unterwestrich und Berverath,

KER1 F6
Datum:
Fr. 26. Feb. 2021
Von:
Birgit Leeners

der Bau unserer neuen Petruskapelle schreitet voran. Langsam kann man konkrete Gebäudeteile gut erkennen. Nun wird es auch Zeit, dass der Grundstein für diese Kapelle gelegt wird. 
Mit einer Eucharistiefeier im Zelt in Keyenberg/Kuckum-neu, Keyenberger Markt-neu, möchten wir diesen Festakt am Palmsonntag, den 28.3.2021 um 15.00 Uhr zusammen mit Euch und Ihnen beginnen.
Hier werden zunächst die für alle von der Bruderschaft Keyenberg bereit gestellten Palmzweige gesegnet. Außerdem wird dort die Urkunde verlesen und mit anderen Gegenständen in eine Katusche gepackt, die am Ende der Eucharistiefeier zur Baustelle hinübergetragen wird.
Alle sind eingeladen, in einem coronakonformen Spaziergang mit zur Baustelle zu ziehen und dabei zu sein, wenn die Katusche dort im Mauerwerk eingesetzt wird. 
Eine handschriftliche Kopie der Urkunde wird nach der Fertigstellung der Kapelle im Eingangsbereich in einem passenden Rahmen gut sichtbar aufgehängt.
Anschließend wird an alle Teilnehmer ein kleines Präsent überreicht.
Der Architekt mit seinen Mitarbeitern steht nach dem Festakt der Grundsteinlegung für Fragen zur Verfügung. 
Nach der Feier an der Baustelle wird noch das Westricher Wegekreuz, Zourhof 2, eingesegnet.
Wir bitten Sie, zu unser aller Sicherheit eine Gesichtsmaske zu tragen und die geltenden Coronaregeln zu beachten. 
Wir würden uns freuen, wenn Sie zahlreich an diesem festlichen Ereignis teilnehmen, das ein weiterer Schritt auf dem Weg in eine hoffentlich gute Zukunft ist.
Für den Kapellenvorstand von St. Petrus: Agnes Maibaum
Für den Kirchenvorstand von Christkönig: Werner Rombach, Pfarrer 

Anmerkung:
Wegen der geringen Platzanzahl ist eine Voranmeldung zwingend erforderlich!
Bitte wenden Sie sich hierfür an nachstehende Kontaktdaten:
- Homepage Christkönig Erkelenz 
- Mail-Adresse "reservierung@christkoenig-erkelenz.de" <reservierung@christkoenig-erkelenz.de>
- Tel.: 02431/974373-15 oder 02431/974373-12

 

 

Informationen zum Kapellenbau

KER1 F6

In eigener Sache möchten wir zum Kapellenneubau informieren:
Der durch den Verkauf erzielte Kaufpreis der kirchlichen Immobilien in den Altorten verbleibt in voller Höhe in unseren Gemeinden vor Ort. Hiervon wird der Kapellenneubau mit Gemeindezentrum realisiert. Wie jeder Privateigentümer, müssen wir mit unserem Budget haushalten, da, wie wir alle schon im privaten Bereich erfahren mussten, die Kosten für Bauleistungen und -materialien stetig steigen. Vom Bistum Aachen erhalten wir keinerlei Zuwendungen. Außerdem müssen wir Rückstellungen bilden, um die Unterhaltungskosten der Kapelle für die nächsten 80 Jahre sicherzustellen, da wir auch hierfür seitens des Bistums Aachen keinerlei Geldzahlungen/Zuschüsse erhalten bzw. erhalten werden. 
Die Petruskapelle kann keine der alten Kirchen/Kapelle in ihrem Baustil ersetzen und dies möchte sie auch nicht. Wir leben alle in der Jetztzeit und daher entspricht auch die neue Kapelle dem heutigen Baustil. 
Gleichwohl werden natürlich wichtige Gegenstände als Erinnerungsstücke aus den alten Gotteshäusern mitgenommen werden. Das über 100 Jahre alte Turmkreuz mit Hahn vom Vorgängerturm der Heilig Kreuz Kirche, das im Turm gelagert war, wurde zum Beispiel inzwischen von einer Fachfirma abgeholt. Es wird derzeit überarbeitet und in Stand gesetzt. Der Hahn erhält eine neue Vergoldung. Beides wird dann auf dem Turm der Petruskapelle einen neuen Platz finden.
Die Kapelle ist energetisch hochwertig und klimafreundlich.Wir freuen uns, dass etwas schönes Neues entsteht, wo wir unseren Glauben in Gemeinschaft leben können, Ruhe und Kraft und bei Sorgen und Nöten Zuspruch finden. Natürlich freuen wir uns auch auf die Feste, die hier gefeiert werden
Für den Kapellenvorstand von St. Petrus: Agnes Maibaum