Ein zweiter Anlauf… Die Vespern in St. Lambertus

Vesper (c) pfarrbriefservice
Datum:
Do. 18. Nov. 2021
Von:
Birgit Leeners

Das Schicksal der Fußball-EM und des Bonner Beethovenfestes teilen auch die Vespern in St. Lambertus Erkelenz zu den geprägten Zeiten des Kirchenjahres: sie können erst im folgenden Jahr gefeiert werden. Bereits im Dezember-Pfarrbrief 2020 hatte ich das Vorhaben angekündigt, ohne es durchführen zu können. Jetzt starten wir einen zweiten Anlauf.
Das Kirchenjahr beginnt bekanntlich mit der geprägten Zeit des Advent und des Weihnachtsfestkreises. Somit eröffnen wir auch die Reihe der gestalteten Vespern am Ersten Adventssonntag. In dieser ersten Phase des Kirchenjahres bis zum Fest der Taufe des Herren sollen die sogenannten „O-Antiphonen“ vorgestellt und gedeutet werden.
Diese Antiphonen umrahmen in den Vespern des Stundengebetes vom 17. bis 23. Dezember den Lobgesang Mariens, das „Magnificat“. Es handelt sich dabei um eine Sammlung von sieben Symbolanrufungen aus dem Alten Testament, die auf Christus hin gedeutet werden. Über ihre Ursprünge und deren systematischen Zusammenhang sind eindeutige historische Kenntnisse nicht zu gewinnen. Ihre Praxis ist etwa um das 9./10. Jhdt. in den monastischen Klöstern anzutreffen. Sie weisen jeweils die gleiche musikalische Struktur auf: der mit dem „O“ eingeleiteten, kunstvoll gestalteten Symbolanrufung folgt jeweils die Bitte „veni“ – „komm“ – , verbunden mit einer heilsorientierten Zielbestimmung. 
Heinrich Bone hat diese Antiphonen für den Gemeindegesang fruchtbar gemacht in der ansprechenden Fassung des Liedes „Herr, sende, den du senden willst…“, Gl 741, wobei die erste Strophe als allgemeine Einleitung zu den einzelnen Anrufungen in den folgenden Strophen zu verstehen ist. Dieses Lied eignet sich sehr gut zur Vorbereitung auf den Zyklus.
Wie gewohnt, finden die Vespern um 17.00 Uhr in der Pfarrkirche statt an den vier Adventssonntagen, am 1. Weihnachtsfeiertag, am Sonntag nach Neujahr (2. Januar 2022) und am Fest der Taufe des Herrn (9. Januar 2022).
Seien Sie herzlich eingeladen, sich aus dem Schatz biblisch fundierter Frömmigkeit auf das Fest der Geburt Jesu einstimmen zu lassen.

Pfarrer Dr. R. Scheulen

Hinweis

Auch zum Christkönigssonntag, 21. November 2021, laden wir herzlich zur Feier der Vesper um 17:00 Uhr in St. Lambertus ein.