Nach wie vor leider keine Präsenzgottesdienste

Liebe Mitglieder unserer Pfarrei Christkönig, liebe Schwestern und Brüder!

virus-4835301_1920 (c) www.pixabay.com
Datum:
Fr. 15. Jan. 2021
Von:
Birgit Leeners

In seiner Sitzung vom 13. Januar 2021 hat der Krisenstab unserer Pfarrgemeinde beschlossen, die Präsenzgottesdienste zunächst bis zum Aschermittwoch (17. Februar 2021) auszusetzen.
Auch wenn in unserem Bundesland derzeit noch kein Gottesdienstverbot erlassen wurde und unsere Sicherheitsmaßnahmen wirklich gut sind, so ist es doch in der Zeit des Lockdowns, in der Kindergärten und Schulen geschlossen sind, das öffentliche Leben fast zum Erliegen kommt und in der bis ins private Leben hinein strenge Versammlungsregeln getroffen wurden, kein gutes Zeichen, sich derzeit als Gemeinde zu den Gottesdiensten zu versammeln. Ich denke, hier sind alle, auch wir als Gemeinde mit Sorge dafür zu tragen, dass die Pandemie so schnell und effizient wie eben möglich, eingedämmt wird.


Kasualinen (Taufen und Trauungen) die bisher angenommen wurden, werden in kleinem Rahmen noch gehalten werden. Derzeit werden allerdings bis nach Ostern keine Anmeldungen mehr angenommen. Damit haben alle Betroffenen eine gewisse Planungssicherheit.
Beerdigungen finden derzeit nur in den Trauerhallen und auf den Friedhöfen statt.
Die Stiftungsmessen werden im Rahmen der stillen Messen durch die Priester gehalten.
Die angenommenen Intentionen können auf die Zeit nach Ostern verlegt werden. Die Besteller können die Verlegung bei den Ansprechpartnern vor Ort oder per Mail/telefonisch bei den Pfarrsekretärinnen veranlassen.


Nun hoffen wir sehr, dass wir mit der Karwoche wieder in all unseren Kirchen und Kapellen Präsenzgottesdienste halten und wieder ein Stück weit zur Normalität zurückkehren können.


Bitte beachten Sie unsere Homepage, die Aushänge an den Gotteshäusern und die Presse.
Sobald es Neuigkeiten gibt, werden sie hier mitgeteilt.

Darüber hinaus stehen die Priester an den Markttagen (ab 02.02.2021) Dienstag und Freitag von 11.00 bis 12.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Lambertus zum Gespräch zur Verfügung. An den Samstagen ist in der Pfarrkirche von 16.00 bis 17.00 Uhr Beichtgelegenheit. Auch in den anderen Orten versuchen wir präsent zu sein.
Hierzu wird noch ein Plan erstellt. Natürlich können auch Gesprächstermine telefonisch vereinbart werden.


Allen Priestern, pastoralen Mitarbeitern und die Gottesdienstleiter, die sonst immer mit Ihnen in Gemeinschaft Gottesdienste feiern sind mit Ihnen allen traurig über diese Situation. Dennoch hoffen wir sehr auf Ihr Verständnis.


Bleiben Sie gesund und helfen Sie mit dabei andere gesund zu halten!
Ganz herzlich grüßt Sie Ihr Pastor

Werner Rombach

 

Nachtrag:

Wir verweisen auf die geöffneten Kirchen, auf unseren YouTube-Kanal und natürlich auf die vielen Gottesdienste, die im Internet oder Rundfunk übertragen werden.