26. April 2018:

Orgel St. James

Zeichen der Solidarität und Verbundenheit

Gottesdienst mit Kollekte zum Wiederaufbau der Orgel in der Partnerstadt St. James

Am Samstag, den 30. Juni 2018 um 17:00 Uhr gestalten die Ehemaligen des Jugendchores St. Lambertus Erkelenz unter der Leitung von Prof. Dr. Norbert Brendt  musikalisch den sonntäglichen Vorabendgottesdienst in der Pfarrkirche St. Lambertus.

Im November des vergangenen Jahres stürzte in der Pfarrkirche St. Jaques in der Erkelenzer Partnerstadt St. James ein Teil des Deckengewölbes ein und zerstörte dabei fast vollständig die historische und erst kurz zuvor renovierte Orgel. Dies löste bei vielen, die sich mit St. James auf Grund von zum Teil jahrzehntelang bestehender Freundschaften verbunden fühlen Bestürzung und Anteilnahme aus.

Im April 1975 war es nämlich der Jugendchor St. Lambertus gewesen, der unter der Leitung von Prof. Dr. Norbert Brendt als erste offizielle Gruppe der Stadt Erkelenz die Partnerstadt St. James in der Normandie besuchte.

Aus dieser immer noch bestehenden freundschaftlichen Verbundenheit heraus und aus Solidarität mit der Pfarrgemeinde St. Jaques entwickelte Prof. Dr. Norbert Brendt die Idee der Gestaltung eines Gottesdienstes, mit der die Verbundenheit zum Ausdruck gebracht und an dessen Ende um eine Spende für den Aufbau einer neuen Orgel in St. James gebeten werden soll. Auch eine kleine Spende kann eine große symbolische Kraft entfalten.

Die nächsten Proben für dieses Projekt finden am 02. Juni 2018 sowie am 09. Juni 2018 jeweils um 10:30 Uhr im großen Musiksaal des Cornelius-Burgh-Gymnasium statt. Am 30. Juni 2018 treffen sich alle Sängerinnen und Sänger um 15:00 Uhr in der Pfarrkirche. Im Anschluss an den Gottesdienst ist noch reichlich Gelegenheit zum gemütlichen Beisammensein und zum Austausch alter Erinnerungen.

zurück